Informationen zum Industriepraktikum

Sehr geehrte Studierende in den Studiengängen Maschinenbau und Produktionstechnik,

angesichts der Corona-Pandemie gehen Firmen in Kurzarbeit, es kommt zu Produktionsunterbrechungen und somit zu Betriebsschließungen oder es wird das Arbeiten im Homeoffice angeordnet. Für Studierende, die derzeit ihr Industriepraktikum ableisten, können diese Maßnahmen zu Fehlzeiten führen, die grundsätzlich nachzuarbeiten sind. Bei Homeoffice muss eine ingenieurtypische Tätigkeit sowie eine angemessene Betreuung des Praktikanten sichergestellt sein, damit diese Tätigkeit angerechnet werden kann.

Erst wenn absehbar ist, wie lange sich der momentane „Shut-Down“ hinzieht, kann entschieden werden, welche genauen Regelungen hinsichtlich der Fehlzeiten zur Anwendung kommen. Bitte gehen Sie davon aus, dass diese Regelungen sowohl die Bedeutung einer praktischen Ausbildung im Rahmen eines Maschinenbau- bzw. Produktionstechnikstudiums als auch den besonderen Härtefall berücksichtigen. Unabhängig davon sollte es in Ihrem Interesse sein, möglichst viel aus dem Praktikum „mitzunehmen“.

 

Weitere Informationen finden Sie unter: https://elearning.uni-regensburg.de/course/view.php?id=9697

Fakultt Maschinenbau